Adresse
Hospitalstr. 17, 32839 Steinheim
Rufen Sie uns an:
(05233) 99 99 0
Schreiben Sie uns eine Mail
kg-roth@t-online.de

Was ist FDM?

Das Fasziendistorsionsmodell ist eine medizinische Sichtweise, die körperliche Funktionsstörungen ausgehend von den Faszien betrachtet. Das steckt schon im Namen, der drei Grundsätze des FDM definiert:

  1. Faszien sind unser Bindegewebsnetz, welches sich im ganzen Körper um die Muskeln, Organe und Knochen schließt. Umgangssprachlich werden Faszien deshalb als Bindegewebe bezeichnet. Wir sehen die Faszien von außen bei uns nicht, da sich unter der Haut befinden. Wer aber schon einmal ein Stück Fleisch zubereitet hat, kennt die weißen, fasrigen Stränge, die meistens bei der Zubereitung entfernt werden. Faszien sorgen für die Trennung zwischen einzelnen Körperbestandteilen, stellen aber gleichzeitig eine Verbindung zwischen ihnen her. Zusammengefast ermöglichen Faszien körperliche Bewegung und halten ihn zusammen.
  2. Distorsionen sind Verdrehungen, Verformungen oder Verrenkungen von Bindegewebe. Diese Störung im Bindegewebe führen zu Schmerzen und Mobilitätseinschränkungen.
  3. Modell drückt aus, dass ein klinisches Modell zur Vorlage der Behandlung dient. Basierend auf empirischen Befunden bestimmte Stephen Typaldos D.O Regelmäßigkeiten und Therapieansätze, mit deren Hilfe Distorsionen beseitigt werden können.

Was kann FDM behandeln?

  • Schmerzen
  • eingeschränkte Mobilität

Vorteile FDM

  • ganzheitliche Schmerzdiagnostik
  • Messbare und effiziente Schmerztherapie

FDM in der Praxis für Krankengymnastik Ute Roth

In einer FDM-Therapie werden wir zuerst eine umfassende Anamnese durchführen, anhand derer wir die vorliegende Distorsion bestimmen. Es sind sechs grundlegende Distorsionen bekannt, die zu spezifischen Therapieansätzen verweisen. Anschließend beseitigen wir die Distorsionen. So garantieren wir einen schnellen Erfolg. Unsere Mitarbeiter/innen verfügen über spezifische Fortbildungen und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.